I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

img1485-2
Spieler 1. Mannschaft,Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
img1402-2
Trainer 1. Mannschaft
26.01.2020 16:00 Kahlbachhalle
HSG I
HSG Sindlingen/ Zeilsheim
: 26:26 (13:12)

Ohne Artur Belz, Timo Heuft und Sebastian Bachmann ging die HSG ersatzgeschwächt gegen die Mannen des ehemaligen HSG-Trainers Thomas Reschke in die Partie. Doch trotz der Ausfälle wollte die HSG der Partie ihren Stempel aufdrücken und die zwei Punkt in der KBH behalten. So ging die HSG zu Beginn konzentriert zu Werke und die 5:1 Deckung mit Marcel Pursche auf der Vorgezogenen-Position zeigte Wirkung. So blieben die Gäste bis zur 8 Minute Ohne Torerfolg und die HSG ging zu Beginn der Partie mit 4:1 in Führung. Doch Ballverluste/technische im Angriffsspiel der HSG ließen den Gegner ins Spiel kommen und im folgenden Spielverlauf der ersten Halbzeit sogar in Führung gehen. Doch die HSG stabilisierte sich und im Angriff fand Chris Hanke im Rückraum besser zu seinem Spiel, sodass man mit einer 13:12 Führung in die Pause ging. Leider schaffte es die HSG bis Mitte der zweiten Halbzeit nicht diesen Trend fortzuführen. Überhastete Aktionen im Angriff und einfache Ballverluste bestraften die Gäste mit Tempogegenstößen. Auch fanden die Gäste in der HSG-Abwehr immer wieder Lücken. So sah sich die HSG in der 41. Minute mit einem 5-Tore-Rückstand konfrontiert, den es nun aufzuholen galt. Im Folgenden zeigte die Umstellung von einer 6:0- auf die 5:1-Abwehr Wirkung. Marcel Pursche machte seine Sache in der Abwehr gut und konnte einige Ballverluste der Gegner erwirken, welche er auch selbst zu einfachen und schnellen Toren nutzte. Ebenso entschärfte Danny Hylla im Tor wichtige Bälle. So kam die HSG Tor für Tor heran. Im Angriff übernahm Lukas Pelkner die Verantwortung auf der RM-Position und bereicherte mit zahlreichen guten Aktionen das Angriffsspiel der HSG. In der letzten Minute des Spiels wurde es dramatisch: Die Gäste bekamen ca. 40 Sekunden vor Schluss einen Siebenmeter zugesprochen, den Patrick Ammon im HSG-Tor entschärfen konnte. So hatte die HSG den letzten Angriff des Spiels und nahm ca. 30 Sekunden vor Schluss die Auszeit um den finalen Angriff zu besprechen. So hatte die HSG kurz vor Schluss die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden, doch der letzte Rückraumwurf konnte vom Gäste-Torhüter entschärft werden.

Bitterer wie der Punktverlust wiegt die Verletzung von Kapitän Rene Richter, der ohne Fremdeinwirkung Mitte der ersten Hälfte verletzt liegen blieb und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auf diesem Weg wünschen wir ihm eine gute Besserung und drücken die Daumen!

Ein Dank an dieser Stelle an die HSG-Zuschauer, die ihre Mannschaft unterstützten.

Am kommenden Wochenende empfängt die HSG den Tabellenführer die HSG Goldstein/Schwanheim zur gewohnten Uhrzeit in der KBH.

Es spielten: Ammon, Hylla (Tor); Clasen, Paul (4), Pursche (6), Elfu, Hanke (6), Schmidt (5), Wiechert, Lehnhardt (2/2), Pelkner (1), Kessler, Richter (2/1)

26.01.2020 16:00
13:12