" Mit einer zusammengewürfelten Mannschaft teuer verkauft..."

Unter der Woche war nicht klar, ob wir überhaupt genug Spieler für das Spiel zusammen bekommen. Neben den Dauerverletzten fehlten etliche Stammkräfte aus verschiedensten Gründen. Glücklicherweise erklärten sich drei Spieler aus der E-Jugend (Danke! an Max, Maxi und Ben) bereit, die lange Anreise nach Limburg auf sich zu nehmen. Allen schien klar zu sein, dass es heute eher um Schadensbegrenzung ging. Doch überraschenderweise zeigte unsere Mannschaft von Beginn an ein tolles Spiel mit viel Einsatz und lag bis zur 17. Minute immer in Front. Die gegnerischen Spieler, die teilweise zwei Köpfe größer waren, hatten sich das wohl anders vorgestellt und zeigten sich sichtlich beeindruckt. Leider ließ zum Ende der ersten Halbzeit die Konzentration nach und es ging mit 14:16 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog die Heimmannschaft schnell einige Tore davon. Wir hatten mehr und mehr Probleme mit dem rutschigen Boden, leisteten uns einige Schrittfehler und bekamen die großen Gegenspieler nicht mehr in den Griff. Wir ließen aber die Köpfe nicht hängen und kämpften uns wieder auf drei Tore heran. Erst in den letzten Minuten waren wir mit den Kräften am Ende. Dem Gegner gelangen jetzt einige Tore in Folge, sodass wir letztlich mit 22:31 verloren. Trotzdem bekamen alle Spieler ein großes Lob von den Trainern und den Eltern, weil sie alles versucht und sich nie aufgegeben haben.

Nächsten Sonntag kommt der Tabellenführer aus Bad Camberg in die KBH und wir hoffen auf tolle Unterstützung!

MB