II. Mannschaft
Herren

Mi 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle Altenhain

img6887
Trainer 2. Mannschaft,Trainer 3. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
25.03.2018 18:00 Kahlbachhalle
HSG N/A II
HSG Wallau/Massenheim
: 15:17 (27:34)

25.03.2018, die HSG Wallau/Massenheim zu Gast in der Kahlbachhalle - soweit ist die Saison mittlerweile fortgeschritten - und die Zwoote ist heiß! Nach einer furiosen Aufholjagd im Hinspiel konnte sich damals die HSG aus Wallau/Massenheim noch mit einem knappen Vorsprung durchsetzen. Diesmal wollte sich die Mannschaft um Trainer Thomas Müller durchsetzen, auch und gerade nach dem letzten verkorksten Auftritt gegen den pöbelnden Mob aus Sossenheim.

Spielstark beginnt die Partie. Die Zwoote der HSG N/A nimmt von Beginn an das Szepter der Spielführung zur Hand und gibt es lange nicht mehr ab. Die Motivation stimmt und die Abwehr geht aggressiv aber fair zu Werke und nimmt die gegnerischen Angreifer früh an. Das mündet in einen frühen Vorsprung der Hausherren. Der gegnerische Rückraum Nr. 14 ist schwer in den Griff zu bekommen, das weiß man schon aus dem Hinspiel, doch diesmal kann sich der Abwehrverbund deutlich besser auf den Angriff der HSG Wallau/Massenheim einstellen. Das merken auch die Gäste und wechseln. Und wie. Die Gäste aus Wallau reaktivieren in diesem Moment Steffen Weber, und der schlägt ein. Torgefährlich und mit Überblick navigiert die HSG Wallau/Massenheim ab diesem Moment durch die 60 Minuten und es entwickelt sich ein wirklich schönes und spannendes Handballspiel. Der sowieso schon technisch bedenklich starke linke (Oberliga-)Außen der Gäste wird oft in Szene gesetzt und weiß den Ball aus absolut unwirklichen Situationen sehenswert im Netz zu versenken. Über einen Halbzeitstand von 15:17 verliert das Spiel selten an Zug und Spannung. Sobald Wallau wechselt, übernimmt die Zwoote die Oberhand. Dann bricht die Zwoote kurzzeitig ein. Das Angriffsspiel kommt zu keinen Toren, die letzte Entschlossenheit oder das Glück im Abschluss fehlen. Hinzu kommen ungewohnte Fehler im Mittelblock der auf dem Platz stehenden Abwehr. Doppelt wird der drückende Rückraumspieler der Wallauer angegangen und kann wiederrum einfach auf den Kreis ablegen. Kam der Kreis der Gäste vorher kaum zum Zug, wirft er nun durch eine unsortierte Abwehr Tor um Tor. Diese 7-8 Minuten schlagen sich auf dem Toretableau nieder und die Zwoote rennt einem 7 Tore Rückstand hinterher. Handballerisch fängt sich die HSG N/A II wieder, doch die gegenüber dem Hinspiel DEUTLICH verstärkte Truppe der Wallauer um Steffen Weber weiß ihren Vorsprung zu verteidigen. Letztendlich unterliegt die HSG N/A II der HSG Wallau/Massenheim in einem äußerst ansehnlichen und vom Unparteiischen Horst Königstein wirklich gut geleitetem Spiel verdient mit 27:34.

Königstein
25.03.2018 18:00
27:34